Collies vom Hallerhof und Collies vom Lindenhof  
Aus Liebe zum Collie
<3                                     

Unser Cino 


Cino vom Hause Griesbacher

Mein Erbsle, mein Freund <3

  • IMG_3113
  • IMG_3121
  • IMG_3123
  • 01.09 (11)
  • 01.09 (17)
  • IMG_5678
  • Frankfurt Treffen (96)


 

auch Cinole, Süßerle, Erbse und Feiner genannt.

 

 

Cino ist ein amerikanisch-englisch gezogener Collie mit einem ganz tollen Wesen.

V.: Toby vom Hause Griesbacher

M.: Carol vom Holzland


Seine Farbe/color is blue-merle.

Er hat eine Schulterhöhe/shoulder height of 60,5 cm. 

Er war zur Zucht zugelassen, ist aber nun im Ruhestand!

Er ist MDR 1 +/+, genetisch frei 

Er ist HD / ED frei.

CEA -/-, genetisch affected, PRA-KAT frei (DOK)

DM +/+, genetisch frei

Farbtest: m/M , Cino trägt ein non-merle und ein "normales" merle Gen ( Vemodia )

geb./born am 14.02.08* - gegangen am 27.10.21+  Er war ein Valentinstags-Kind./He is a Valentine's baby.

Zuchtbuch-Nr. DHZ 08 - 24201

Kontakt zum Züchter:/Contact the breeder:  www.vom-hause-griesbacher.de

 


Cino ist ein absoluter Schmusebär. Er liebt es geknuddelt zu werden. Er möchte immer in der Nähe seiner Menschen sein. Wenn in der wärmeren Jahreszeit die Tür offen steht und die Hundis jederzeit in den Garten können, kommt Cino öfter mal schauen, wo denn die anderen Familienmitglieder sich gerade aufhalten. Ich glaube nichts stört ihn mehr, als wenn sein Rudel überall verstreut ist. Cino ist ruhig und ausgeglichen, nur wenn wir spazieren oder spielen, dann springt und rennt er, dass es ein wahre Freude ist ihm zu zusehen. Cino war schon als Welpe total unkompliziert, er war innerhalb kürzester Zeit stubenrein, machte nie irgendetwas kaputt und konnte von Anfang an auch mal allein bleiben. Aber er war ein Tollpatsch, und wenn er spielte, rannte er oft gegen irgendwelche Dinge, sodass ihm das den Spitznamen Knall-Erbse oder Knaller einbrachte, weils immer was zu schmunzeln gab. Heute wird er von uns fast nur noch Erbse gerufen, weil unsere jüngste Tochter ihn immer so nennt. Bei Fremden ist er meißt erst einmal ein wenig zurückhaltend, und bellt auch mal, wenn es an der Tür klingelt, aber sobald wir sagen es ist gut, oder er merkt, alles ist Ok, dann ist es für ihn auch in Ordnung und schaut neugierig nach, wer der Besuch wohl ist. Wenn wir oder Freunde nach Hause kommen dann hüpft er und wedelt mit dem Schwanz, nein er schlängelt wie eine Schlange, weil er wenn er sich freut nicht nur mit dem Schwanz wedelt, sondern mit dem ganzen Hinterteil. Das sieht echt lustig aus. Er begleitet mich überall hin und ist manchmal wie mein Schatten. Er paßt auf Haus und Hof auf, aber ohne ein Kläffer zu sein. Er liebt Kinder, besonders unsere Jüngste, mit der er immer spielt, am liebsten Tauziehen oder Ball holen, aber auf sie paßt er auch besonders auf und läßt sie im Garten nie allein. Er ist immer in der Nähe und wenn sie mal weint, weil sie z.B. gestürzt ist, rennt er sofort zu ihr und versucht sie zu beruhigen und stubst sie dann immer. Das ist total süß. Eine kleine Macke, wenn mans so nennen kann, hat er aber und zwar, wenn ein Krankenwagen, Polizeifahrzeug, oder Feuerwehr mit eingeschalteter Sirene vorbei fährt, dann flitzt er zum Zaun, wirft seinen Kopf hinter, fast bis über den Rücken und heult wie ein Wolf, dass ist immer sehr lustig. Sein Sohn Sam macht das auch, aber nur wenn die Kirchenglocken läuten. :-)) Am schönsten aber ist Cinos Lachen. Ich wußte vor Cino auch nicht, dass Hunde lachen können. Wenn er vor mir sitzt, oder mich anstubst, weil er geknuddelt werden will und ich ihn dann anschaue, dann verzieht er die Mundwinkel so weit nach hinten, dass es aussieht als würde er lachen. Das liebe ich. Er ist ein toller Hund.

Cino ist beruflicher Vollzeitschnüffler, Casanova und Kampfschmuser und hat leider keinerlei Ambitionen für Sport aller Art. UUps doch etwas gibt es und zwar High-Speed Flitzen am Fahrrad. Schon wenn er sieht, das ich das Fahrrad aus dem Schuppen hole, kommt er angelaufen, stellt sich daneben und wartet das es los geht. :-)

 

 

Cino is an absolute cuddle bear. He loves to be cuddled. He always wants to be near his people. If the door is open in the warmer weather and the doggies are able to enter the garden at any time, Cino often makes sure where the other family members are. I think nothing bothers him more than when his pack is scattered everywhere. Cino is calm and balanced, only when we walk or play, he jumps and he runs it is a real pleasure to watch him. Cino was totally uncomplicated even as a puppy, he was housebroken in no time, never broke a thing and was even able to stay home alone for short periods of time. But he was a klutz, and when he played, he often ran against things, so that he earned the nickname Pop pea or Pops, because he always made us smile. Today almost everyone is calling him 'pea', because our youngest daughter always calls him so. With strangers he often is once a little reluctant, and barks sometimes when it rings at the door, but when we say it is ok, or he realizes everything is Ok, then for him it is also ok and he's looking curious according to who the visitor is. If we or friends come home then he jumps and wags his tail, no he meanders like a snake, because he if he would be not only wags its tail, but with the whole rump. That looks really funny. He accompanies me everywhere and is sometimes like my shadow. He looks after the house and yard, but without being a barker. He loves children, especially our youngest, with whom he always plays fetch, plus he always observes her, so she's  never alone in the garden. He is always near, and when she cries sometimes, for example because she fell, he immediately runs to her and tries to calm her down and then nudges her forever. This is so cute. He has a little quirk, if you like to name it like that, but he has in fact, when an ambulance, police car, or fire department with activated siren goes by, then he dashes to the fence, throwing his head back, almost up over the back and howls like a Wolf, that is always very funny. His son Sam makes it too, but only when the church bells ring. :-)) The most beautiful but cinos is laughter. I knew before Cino also not that dogs can laugh. When he sits in front of me, or pokes me because he wants to be cuddled and then I look at him, then he twists the mouth so far back that it looks like he was laughing. I love that. He's a great dog.

Cino is a full-time professional sniffer, Casanova and a big cuddle bear and unfortunately has no ambitions for sports of all kinds. But there´s one thing, high-speed zipping on the bike. When he sees that I get my bike out of the shed, he´ll be right by my side and ready to go.
 

 

Cino


 

Am 27.10.21 hat uns unser Erbsle für immer verlassen. Es ist nun fast 1 Woche her und noch immer ist der Schmerz so präsent. Ich denk so oft an ihn, so viele Plätze erinnern mich an ihn, unsere Runden, sein Bett, sein Halsband. Ich vermisse sein Schlurfen, sein Bellen, seine Fröhlichkeit. So oft hat er mich geknufft und wie er mich begrüßte und wehe ich beachtete ihn nicht vor allen anderen ;) Er war mein 1. Collie, mein sehnlichster Wunsch seit Kindertagen und erfüllte alle unsere Erwartungen und darüber hinaus. Cino war einfach besonders für mich, für uns! Unsere Kinder wuchsen mit ihm auf, besonders unsere jüngste Tochter, auf die er immer aufpasste. Sie durfte einfach alles mit ihm machen, sich sogar an seinem Fell beim laufen festhalten, obwohl er es hasste, wenn jemand an seinem Fell ziepte. Sie durfte ihn verkleiden und er hatte so viel Spaß dabei, weil es ihn freute, wenn wir uns freuten. 

Er war durch einen blöden Zwischenfall, als er 7 Monate alt war und ihn ein Schäferhund attackierte, nicht gerade einfach in der Pubertät, aber wir arbeiteten gemeinsam daran. Manchmal kam noch so ein klein wenig Größenwahn zum Vorschein, z.B. als er doch wirklich glaubte sich mit einem Briard-Rüden anlegen zu müssen, der ihn aber ganz fix auf den Boden legte. Aber das wurde immer weniger, weil wir zusammen wuchsen und er mir vertraute, das ich solche Dinge, wie andere Hunde in "seinem" Revier, gut selber regeln konnte. 

Cino begleitete uns überall hin, weil er einfach so unkompliziert war, egal ob zu Hause oder woanders. Er liebte es Auto zu fahren, er benahm sich vorbildlich in Hotels oder Restaurants, Hauptsache er durfte dabei sein! 

In den ersten 2 Jahren hatte er immer mal Flausen im Kopf und dachte sich, och ich geh mal ne Runde spazieren. Ich hatte sooo Angst das ihm was passierte. Aber jedes Mal fand ich ihn dann auf einer unserer Hausrunden und jedes Mal freute er sich wie Bolle mich zu sehen, als hätten wir auf dem Feld ne Verabredung zum spazieren gehen. Er war manchmal so ein Knaller.

Ach man , ich vermisse ihn so schrecklich. Ich werde mich nie wieder an ihn kuscheln können, nie wieder seine Ohren kraulen und mich ins Ohrfell vergraben können, nie wieder seine Pfoten halten. Anfangs mochte er es garnicht, wenn ich seine Pfoten nahm, aber in den letzten Jahren liebte er es. Wenn er neben meinem Bett schlief, dann streichelte ich seine Pfote vor dem einschlafen. 

Ich hatte solche Angst um ihn, als wir unseren Umzug 2020 planen mussten, weil es ihm da garnicht gut ging. Vielleicht auch, weil ich fast rund um die Uhr im neuen zu Hause war, um es herzurichten, damit wir bald einziehen konnten. Wir dachten da schon, das wir ihn verlieren und ich hoffte und betete, das er das neue zu Hause noch erleben würde und wir waren so froh, als er sich wieder aufrappelte. Ich nahm ihn ein paar Mal schon während der Renovierungsphase mit ins neue zu Hause, damit er es schon kennen lernen konnte und ich glaube das tat ihm gut, denn er konnte bei mir sein!  

Und dann kam der Umzug und Cino ging es wieder viel besser. Er lebte hier richtig auf, genoss die Ruhe, lag fast den ganzen Tag draußen im Hof ( wenn es nicht regnete, Cino hasste Nässe ) , er liebte es in der Sonne vor der Garage zu liegen, er liebte es einfach aus dem Hof heraus marschieren zu können auf "unsere" Hausbergrunde. Er war wieder so fit, das er sogar mit seinen Mädels flirtete und sich Chancen ausrechnete, mein kleiner Macho. Er war in den letzten Jahren nur noch selten wirklich gerannt und diesen Sommer war er so gut drauf, das er wieder mit umher flitzte. Wir hatten wirklich einen tollen Sommer hier! 

Das es der letzte sein würde ahnte ich schon, wollte es aber nicht wahrhaben! 

In den letzten 3 Wochen baute Cino dann merklich ab, es ging wirklich sehr schnell! Er stellte das Fressen ein, wollte nicht mehr mit auf die Runden und zog sich zurück, schlief viel. Aufbauspritzen halfen nur kurz und fressen wollte er trotzdem kaum. Er wurde zusehends dünner. Muskeln baute er schon länger ab, trotz der vielen Bewegung. Ich hatte Angst, das er mir verhungerte. In den letzten Tagen konnte er oft nicht mehr von selbst aufstehen, wir stützten ihn und so ging es dann, aber er zog sich immer mehr zurück, war manchmal geistig nicht mehr anwesend, nahm uns nicht mehr wahr. Seine Augen fielen ein. Er reagierte auf nichts mehr, kein Kopf heben, kein Schwanz wedeln, manchmal nichtmal schauen. Wir mussten eine Entscheidung treffen und das taten wir, auch wenn es unglaublich weh tat!

Wir sind so glücklich und dankbar über die fast 14 Jahre mit ihm. Er wird immer ein Teil unseres Lebens sein. Mit ihm begann unsere Colliezucht und wir sind glücklich, das er in seinen Kindern und Enkelkindern weiter lebt!

Machs gut Erbsle, Süßerle und Knallerlie! Wir lieben Dich, für immer! <3

  • IMG_9600
  • IMG_9603
  • IMG_9607
  • IMG_9638
  • IMG_9672
  • IMG_9675
  • IMG_9691
  • IMG_9692
  • IMG_9695
  • IMG_9757
  • IMG_9768
  • IMG_9778

 

Das sind die letzten Bilder vom Erbsle, 1 Tag bevor er ging.


Meine Lieblingsbilder hier im neuen zu Hause! <3