Die Babys von Gina und Cino, geboren am 02.11.09!

The first puppies of Gina and Cino, born at the 2nd of november 2009! 

 

Unsere ersten Welpen waren natürlich nicht geplant, aber Gina und Cino machten uns einen Strich durch die Rechnung und schafften es doch.

Am 02.11.09 kamen 4 Babys per Kaiserschnitt zur Welt. Es waren 3 Jungs und 1 Mädchen, aber ein kleiner Bub hatte keinen Saugreflex und trotz aller Bemühungen ihn mit der Flasche zu füttern, gab er nach 5 Tagen auf. Er schlief in meinen Armen ein.
 

Die anderen 3 entwickelten sich prächtig. Sie haben alle Cinos blue merle Fell. Sie waren echt super süß, aber nochmals sollte es trotzdem nicht passieren und Gina wurde deshalb kastriert. Sie ist nicht mehr die Jüngste und wir waren froh, das alles relativ gut verlief.
 

Alle 3 Babys

( 2 Jungs/Boys blue-merle und 1 Mädchen/Girl blue-merle )haben super Familien gefunden.

 

Und nun folgen ein paar Bilder von den Zuckerschnuten:  

 

 


From the left to the right: Justus, Sam and Mikka! 

 

 

 

Justus hieß bei uns Dicker, weil er wie der Name schon sagt, der Größte und Schwerste war. Er ist ein ruhiger und selbstbewußter Rüde gewesen. Justus war Ginas Liebling und bekam von ihr immer etwas mehr Zuwendung. Das nutzte er des öfteren aus und holte sich eine extra Portion Milch bei Mama ab.

 

 

 

 

Am 05. Juni 11 haben wir Justus und seine Familie besucht. Wir hatten es schon lange geplant, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen, aber nun endlich hat es geklappt und wir sind voller Vorfreude zu Justus zu Hause gefahren. Immerhin hatten wir ihn das letzte Mal im Alter von knapp 11 Wochen gesehen. Seit dem ist eine Menge Zeit vergangen und wir waren neugierig, wie er sich entwickelt hat und ob er sich an seine Eltern und uns erinnert. Wir trafen uns erst mal zum gemeinsamen Spaziergang, wobei sich schnell heraus stellte, dass Vater und Sohn sich wohl nicht so gut riechen können. Nach anfänglichem Geplänkel konnten wir sie unter Aufsicht aber trotzdem frei laufen lassen und es wurde ein schöner Spaziergang mit kleiner Pause am Bach, was den Hunden sehr gefiel, denn es war ziemlich heiss an dem Tag. Justus ging richtig baden und zu unserer Überraschung spielte Billie auch ausgelassen im Wasser, aber unsere anderen 3 machten sich nur die Beine nass, aber immerhin.
 

Justus ist ein toller Rüde geworden. Er ist unheimlich lieb und seine Augen haben uns fasziniert. Wir haben unsere Gina in ihm wieder gefunden, aber auch seinen Papa Cino, von dem er sein " ich bin der Größte " Gehabe geerbt hat. Tja, so sind se, die Rüden. Einer gockelte mehr, als der Andere, :-) und so blieb es nicht aus, dass die beiden sich anmaulten. Eine Weile ging es ganz gut, aber dann wollte sich die Lage gar nicht mehr entspannen. Justus wollte sein Revier verteidigen, Cino seine Mädels. Also brachten wir Cino für einige Zeit zum offenen Anhänger, sodass er sich entspannen konnte. Justus beruhigte sich auch recht schnell und so wurde noch eine Runde Ball gespielt, bevor wir uns auf den Heimweg machten.
 

Es war ein schöner Nachmittag und wir sind froh, dass Justus so eine tolle Familie gefunden hat, in der er sich sichtlich wohl fühlt.

 

 

 

Uns erreichten am 11.05.14 neue Bilder von Justus, ganz lieben Dank dafür

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses süße Bild erreichte uns am 21.07.14, dankeschön !!! 

 

 

 

 

Uns erreichten am 24.05.15 neue Bilder von Justus, ganz lieben Dank!!! Justus ist gerade in Ausbildung (Mantrailing) und lernt vermisste Menschen zu finden. Ich finde das unglaublich toll und bin richtig richtig stolz auf den Burschi. Sein Frauchen tut so viel für ihn, hatte Justus doch eine echt schwere Zeit! Erst wurde er vergiftet, was er nur knapp überlebte und nur mit der großen Liebe seines Frauchens und unglaublich viel Geduld nach über 1 Jahr wieder ok war. Sein Magen-Darm Trakt war schwerst geschädigt. Und dann starb auch noch kurze Zeit später seine geliebte Gefährtin Ronja.

Nun gehts ihm zum Glück wieder gut, er hat einen neuen Gefährten, den Yakari, und jetzt lernt er auch noch Leben zu retten, was ihm unglaublich viel Freude macht und worin er richtig aufgeht, ich bin soooo stolz!!!

 

 

 

 

Nochmals ganz herzlichen Dank für die eindrucksvollen Bilder und wir wünschen Euch beiden weiterhin so viel Erfolg! Das ist eine tolle Sache!  

 

 

 

 

 

 

 

 

Sam hieß bei uns Kleiner. Er war sehr zart, hatte aber das meiste Fell. Er ist ebenfalls ein ruhiger und selbstbewußter Rüde gewesen und wenn er etwas nicht wollte, machte er das auch deutlich klar. Aber er war auch sehr anhänglich und lag am liebsten auf irgendwelchen Füßen. Auch draußen, wir hatten ja Winter mit richtig viel Schnee, saß er am liebsten auf meinen Füßen und beobachtete die anderen. In den ersten 6 Wochen holte er gewichtsmäßig stark auf und mit 8 Wochen wog er genauso viel, wie sein großer Bruder.

 

 

 

 

Im Alter von 7 Monaten besuchte uns Sam für 1 Woche, und er fügte sich sofort ins Rudel ein.

Wir genossen die gemeinsame Zeit und danken seiner Familie für ihr Vertrauen.

 

 

Und nun fehlt noch Mikka. Sie hieß bei uns Baby. Sie war ne süße kleine Maus und wickelte schnell jeden um ihre Pfoten. Sie hat die gleiche Besonderheit wie ihr Papa Cino, nämlich ein hellbraunes und ein dunkelbraunes Auge, nur umgekehrt. Sie setzte sich gut gegen ihre 2 Brüder durch und bekam auch meist was sie wollte. Sie blieb am längsten bei uns und es fiel uns sehr schwer, sie gehen zu lassen. Aber sie hat eine wirklich tolle Familie gefunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Allen Familien sagen wir Danke und wünschen viel Spaß und Freude mit Ihrem 4-pfötigen Familienmitglied!